„Images“ von Alexandra Carol – Rezension

Meine Meinung:
Das Cover gefällt mir gut. Es ist mal was ganz anderes und ich war sehr gespannt, welche Geschichte sich dahinter verbirgt.

Ich freue mich immer riesig, wenn ein neues Buch von der Autorin in den Startlöchern steht. Ich lese unheimlich gerne die Geschichten von Alexandra, da sie immer einzigartig sind. Keine Story gleicht der anderen und so konnte sie mich auch mit diesem Buch wieder voll begeistern. Der Schreibstil ist flüssig und locker zu lesen. Aufgrund des Perspektivenwechsels bekommen wir einen guten Einblick in die Gedanken und Gefühle beider Protagonisten.

Cat ist eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht, nur mit den Männern scheint es nicht so wirklich zu klappen. Vielleicht hilft ihr ja ein Datingportal, um ihren Traumprinzen zu finden. Sie ist zwar ziemlich skeptisch, aber ein Versuch ist es wert. Schnell muss sie feststellen, dass sich dort Leute rumtreiben, mit denen man lieber kein Treffen vereinbart. Uhh, gruselig. Bis auf Juli, er sieht nicht nur fantastisch aus, sondern scheint mit ihr auf einer Wellenlänge zu sein. Aber mehr wie chatten wird nicht drin sein.

Juli war ein Typ, den ich gleich zu Anfang abgestempelt hatte und erst mal mit den Augen gerollt habe. Die eine weg und schon hat er die nächste am Start. Aber irgendwann lernt man ihn von einer anderen Seite kennen und ist ziemlich erstaunt, was wirklich hinter seiner Fassade steckt. Ich fand ihn erst ziemlich blöd, lach. Aber dann….
Für mich hat es die ganze Story so interessant gemacht, denn man will ihn näher kennenlernen und hofft, dass er nicht wirklich so ein Armleuchter ist. Und dann kommen Dinge ans Tageslicht, mit denen man einfach nicht rechnet.

27972167_1205681956234057_7239384016015052206_n
Ich habe die Chatunterhaltungen von Cat und Juli geliebt. Cats Gedanken haben mich oft schmunzeln lassen und der Humor, den die Autorin hier einfließen lassen hat, hat die gesamte Geschichte schön aufgelockert. Nicht zu vergessen, dass es auch noch krimimäßig spannend wird. Ich wurde oft überrascht, welche Richtung die Geschichte nimmt.

Fazit:
>>Jede Idee, die umgesetzt worden ist, war ursprünglich ein Gedanke << und das ist der Autorin mal wieder perfekt gelungen.
Ich habe viel gelacht, aber so manches hat mich auch ziemlich nachdenklich gemacht. Denn auch ich erwische mich oft dabei, mir über bestimmte Dinge einfach zu viele Gedanken zu machen.
Muss man eigentlich immer ganz genau wissen, was morgen ist? Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen.


„Images“ auf Amazon

519Se6So-pL__SX322_BO1,204,203,200_

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s