„Gebunden: Du an Mich“ von Mila Lucas – Rezension

Fazit:
Mit ihrer „Gebunden“ – Reihe hat mich die Autorin völlig in ihren Bann gezogen. Teil 1 hatte es in sich, aber in Teil 2 hat sie vollständig aus den Vollen geschöpft. Sympathische Charaktere, eine aufregende Geschichte, die mit einer Vielzahl an emotionalen Momenten gewürzt wurden. Nicht zu vergessen – die erotische Komponente, denn die spielt auch in Teil 2 eine große Rolle.

Schreibstil:
Der Schreibstil von Mila Lucas vereint aussagekräftige Dialoge mit einer facettenreichen, sehr schnelllebigen Hintergrundstory, bei der auch emotionale Aspekte nicht zu kurz kommen. Der schmale Grat zwischen High Society und illegaler Machenschaften, den einige der Protas beschritten haben, wird authentisch dargestellt und verleiht der Geschichte einen aufregenden und verruchten Touch.  Das Buch dürfen wir in erster Linie aus Sicht von Annie miterleben. Hin und wieder sind auch Joey Kapitel gewidmet, nämlich genau dann, wenn ein Einblick in seine Gedanken genau richtig ist 😉

Protas & Inhalt:
Annie ist sich mehr denn je bewusst, dass Joey ihr Herz brechen kann, hat aber dennoch einen Weg gefunden, mit ihrem Arrangement einen guten Einklang zu finden. Sie genießtes, so lange es andauern mag. Die Gefühle für den kühlen Clubbesitzer werden immer stärker, auch wenn sie ganz genau weiß, dass er ihr niemals geben kann, was sie sich so sehnlichst wünscht. Sein Herz.

Joey wagt den Schritt in eine Beziehung, denn Annie raubt ihm den Verstand. Niemand zuvor hat jemand seinen Kopf so beherrscht wie diese Frau. Er macht Zugeständnisse, zieht aber eine klare Linie, denn seine Vergangenheit bleibt Tabu. Längst hat er alles in den Hintergrund gedrängt, was nichts in seinem Kopf zu suchen hat, und da müssen gewisse Erinnerungen auch für immer bleiben.

Die Beziehung zwischen Annie und Joey nimmt Formen an, und beide beginnen, ihr Revier abzustecken. Was Neider hervorruft, auf beiden Seiten. Denn da wo Annie bei der Männerwelt der Hauptgewinn schlechthin ist, bleibt auch Joey der Jackpot in der Damenwelt. Dennoch finden Sie immer einen Weg zueinander, denn sie brauchen sich gegenseitig. Während Joey seine volle Aufmerksamkeit auf seine nicht ganz legalen Geschäfte lenken muss, schlägt Annie einen Weg ein, den sie besser niemals betreten hätte. Ihr Wunsch, Joey seine Vergangenheit zu schenken, wird übermächtig und so kommen Erkenntnisse ans Tageslicht, die alles verändern. Aber sie merkt zu spät, dass sie einen großen Fehler macht.

28661056_383530438787412_300043423278558637_n

Spannung & Erotik:
Spannung wird in diesem Buch hoch geschrieben, denn sowohl die aufregende Stimmung im Club, als auch die hoch elektrisierenden Begegnungen zwischen Annie und Joey, sorgen für ein geniales Lesevergnügen. Die Tatsache, dass sich die Beziehung zwischen Joey und Annie intensiviert, sorgt nicht nur einmal für Zündstoff, denn plötzlich kann Joey nicht immer nur den Chef heraushängen lassen und stößt an seine Grenzen, wenn eine Portion Fingerspitzengefühl gefragt ist.

Diese angestauten und geladenen Momente entladen sich, wenn die beiden alleine sind, und was da die Autorin zu Papier gebracht hat, ist nicht von schlechten Eltern. Mein lieber Scholli. Da geht es hoch erotisch und wahnsinnig intensiv zur Sache. Mein persönliches Highlight war das besondere „Nikolausgeschenk“, dass Joey seiner Annie serviert hat, denn dass war eine der heißesten Szenen, die ich auf diese Art und Weise bisher gelesen habe.

5 von 5 🌟🌟🌟🌟🌟


„Gebunden: Du an Mich“ von Mila Lucas auf Amazon

51mLh7cCYxL.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s