„Hold me closely“ von Louisa Beele – Rezension

Fazit:
Dramatisch, ergreifend ehrlich und mit einer riesen Anzahl an spürbaren Emotionen, bringt die Autorin endlich die Geschichte von Ben und damit den dritten Teil der „Touch of Darkness“ Reihe zu Papier. Die Erwartungen waren immens hoch, denn die Gründe für dunkle Aura, die Ben bereits ab Buch 1 der Reihe umringt, werden endlich ans Tageslicht gebracht.

Schreibstil:
Louisa Beele schafft es ab der ersten Silbe, die schwere Last fühlbar zu machen, die Ben seit vielen Jahren mit sich rumschleppt. Die Art und Weise, wie die Geschichte nach und nach zu einem großen Ganzen wird, spricht voll und ganz für den einmaligen Schreibstil der Autorin, die einmal mehr großes Talent beweist. Das Hauptaugemerk liegt auf der Sichtweise von Camila, aber perfekt getimed dürfen wir auch in die Gedankenwelt von Ben eintauchen. Die Flashbacks in Bens Vergangenheit geben dem Inhalt eine Schwere, mit der ich gar nicht gerechnet habe und ich auch mehrmals einen Kloß im Hals hatte.

Protas & Inhalt:
Ben führt ein vermeintlich sorgloses Leben. Gesegnet mit einem tollen Aussehen und einer Menge Kohle auf dem Konto, hat er ausgesorgt. Das ist jener Ben, den er der Außenwelt präsentiert. Aber das klingt beinahe langweilig in Anbetracht dessen, was Ben wirklich ausmacht. Seine zwei Leben, die so unterschiedlich sind, dass sie beinahe unvereinbar scheinen, und dennoch so rigoros aufeinander abgestimmt sind, dass es an Perfektion grenzt.

Camilas Leben könnte, im Vergleich zu Bens Leben, nicht gegensätzlicher sein. Mit Müh und Not hält sie sich über Wasser. Ihre eigenen Träume musste sie  hinten anstellen, denn sie trägt eine Bürde, die nicht ihre eigene ist. Sie ist eine Kämpfernatur – Aufgeben ist keine Option, auch, wenn sie dafür auf eher unkonventionelle Mittel zurückgreifen muss.

Ben und Camila sind wie Hund und Katz. Total gegensätzlich. Und doch scheint sie das Schicksal zusammenzuführen, denn Ben hat Fähigkeiten, die Camila sprichwörtlich in Anspruch nehmen muss. Dabei hat sie selbst nicht viel als Einsatz zu bieten. Sie lassen sich auf den ungewöhnlichen Deal ein, auch wenn beide mit gemischten Gefühlen an die Sache heran gehen. Den Sturm der Gefühle, den sie dabei auslösen, haben aber beide nicht kommen sehen, und der geht in eine gefährliche Richtung.

31230440_984937898321815_923448063475843072_n
Spannung & Erotik:
Der Spannungsbogen geht gleich von Beginn an steil nach oben, wo er es sich während des gesamten Buches gemütlich zu machen scheint. Das vorsichtige Herantasten, das Auslosten der Reaktionen des anderen und die aufkeimenden Gefühle zwischen Ben und Camila sind einfach wahnsinnig schön, und genauso intensiv. Die Emotionen, die sich in den erotischen Momenten entladen, sind enorm heiß und runden die ganze Geschichte perfekt ab.

Ein würdiger Abschluß einer Reihe, die fest in meinem Herzen verankert ist. Es beschreibt die wunderschönen Geschichten von 3 Paaren, die allen Widrigkeiten zum Trotz, den Glauben an sich selbst zurückerlangen, und dabei das Schönste, was das Leben zu bieten hat, gefunden haben: Die große Liebe!

5 von 5 🌟🌟🌟🌟🌟


„Hold me closely“ von Louisa Beele auf Amazon

Louisa Beele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s