„Verküsst: Und doch verliebt“ von Dana Summer – Rezension

Fazit:
Ein wunderschönes Buch, das wirklich einiges zu bieten hat. Die liebevolle Romantik, in der sich die Protagonisten verlieren ist genauso aufregend wie die traumhafte Kulisse, die von der Autorin sehr detailreich beschrieben wird. Der neue Roman von Dana Summer verdient definitiv 5 Sterne und eine Kaufempfehlung

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin hat mich schon immer in den Bann gezogen, aber in diesem Buch gelingt ihr das ganz Besonders. Die Geschichte von Blake und Cayla vermittelt so eine mega positive Stimmung, dass man süchtig von einer Seite zur nächsten fliegt. Ihre gefühlvolle Beschreibung des irischen Dörfchens Fastbel Hill führt einen die magische Kulisse direkt vor Augen. Die wechselnde Schreibstil lässt gut nachvollziehen, wie sich die Gefühlswelt von Cayla und Blake mit der Zeit ändert und sie gemeinsam auf etwas ganz Großes zusteuern.

Protas & Inhalt:
Blake ist erfolgreicher Anwalt und steht mit beiden Beinen fest im Leben. Die Tatsache, dass das Unglück vieler Liebespaare zu seinem Erfolg beiträgt, hat auch ihn gefühlstechnisch abstumpfen lassen. Den Glauben an die Liebe hat er aber schon vor vielen Jahren verloren, doch den Grund dafür will er unter keinen Umständen preis geben.

Cayla hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und verdient ihre Brötchen als Autorin. Als sie der Brief ihres Großvaters erreicht, kann sie nicht anders als dem Hilferuf entgegenzueilen um ihn vor einem großen Verlust zu bewahren. Doch als sie in Fastbel Hill ankommt muss sie feststellen, dass die Dinge etwas anders sind als sie angenommen hat.

Ein Mann im Anzug – und das ist Fastbel Hill – das kann kein Zufall sein. Und Cayla soll recht behalten, denn Blakes Anwesenheit in dem schnuckeligen Örtchen kommt nicht von irgendwo her. Doch Blake steht nicht, wie Cayla erst angenommen hat, auf der Seite des Gegners, sondern soll ihren Großvater als Anwalt vertreten. Blake und Cayla verbindet der gemeinsame Kampf für Großvater Ian, auch wenn sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Blake macht keinen Hehl daraus, dass Liebe und Gefühle  absoluter Nonsens sind. Sozusagen nicht kompatibel mit einer Liebesroman-Autorin, für die es nichts Schöneres gibt, als die wahre Liebe. Zu dumm, dass sich ausgerechnet Cayla in den Mann verliebt, der ihr nicht geben kann, was sie sich wünscht.

36904144_2117882018482035_7277749837427113984_n

Spannung & Erotik:
Spannung und Erotik sind nicht die richtigen Worte für diesen bezaubernden Roman, der doch irgendwie in eine ganz andere Welt fernab von jeglichen Stress und Alltagstrott entführt. Es ist wirklich ein Vergnügen, den Verlauf der besonderen Geschichte mitzuerleben, in der sich auch die Anziehungskraft immer mehr ihren Weg bahnt. So ist es mehr als erotisch, wie Blake und Cayla zu einander finden. Denn die Beiden lassen sich alle Zeit der Welt und die realen Gefühle, die dabei entstehen, kann man eins zu eins nachempfinden.

5 von 5 🌟🌟🌟🌟🌟


„Verküsst: Und doch verliebt“ von Dana Summer auf Amazon

Verküsst

amazon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s