„Looking for my Sunshine“ von Kate Summer – Rezension

Fazit:
Ein wunderschönes, temporeiches Buch, dessen Story mit vielen verschiedenen Facetten besticht. Manche der Charaktere sind anfangs gewöhnungsbedürftig, umso mehr schließt man sie mit Verlauf der Geschichte ins Herz. Die Autorin führt einen vor Augen, wie wichtig ein zweiter Blick sein kann, auch wenn man mit einem Menschen augenscheinlich nichts anfangen kann. 5 absolut verdiente Sterne und eine ehrlich gemeinte Kaufempfehlung, denn man bekommt definitiv alles serviert, was ein gutes Buch ausmacht.

Schreibstil:
Ich mag den Schreibstil der Autorin super gerne, weil sie freche, witzige Dialoge, einnehmende Charaktere und tiefgehende Gefühle sehr authentisch in Einklang bringen kann. Ergreifende und berührende Momente hat die Autorin ebenso im Repertoire wie energiegeladene und sehr positive Szenen, die den Roman zu einem abwechslungsreichen Lesevergnügen machen.

Protas & Inhalt:
Aria Graham sieht ihrem Sommer voller Tatendrang entgegen. Ihr Vorhaben, endlich mit ihrem Jugendscharm Elijah, scheint dieses Jahr erfolgversprechend zu sein. Ihre Gefühle fahren Achterbahn, doch der Sommer hält viele Überraschungen bereit, und so kommt alles anders, als anfangs vermutet.

Gabe Allington hat sich für seinen Sommer ebenfalls feste Ziele gesteckt: Partys, Alkohol und Frauen. Der angehende Architekt lässt nichts anbrennen und nimmt dabei wenig Rücksicht auf seine Mitmenschen. Bis seine Schwester ihm einen Spiegel vorhält und Gabe zum Nachdenken zwingt.

Das erste Zusammentreffen zwischen Aria und Gabe hätte vielversprechend werden können, wenn nicht Gabe beim ersten Gespräch alle schlechten Eigenschaften bestens unter Beweis gestellt hätte. Aria ist angewidert von ihrem neuen Nachbarn auf Zeit, denn er verkörpert alles, was sie sich für ihr Leben niemals wünschen würde. Anfangs! Arias Bauchgefühl, bei Gabe einen zweiten Blick zu wagen, lässt sie nicht im Stich, denn nach und nach bekommt Aria den „wahren“ Gabe zu Gesicht, und was sie da sieht, gefällt ihr mehr als gut. Es entwickeln sich Dinge, die gut werden könnten, doch ihre Zuneigung wird nicht nur einmal auf eine harte Probe gestellt. Denn wenn plötzlich alles verschwindet, man sich selbst verliert, braucht man einen starken Partner. Einen Partner, der bedingungslos liebt und seine eigenen Bedürfnisse hinten anstellt.

40486198_1884282441652051_8526026633981722624_n

Spannung & Erotik:
Spannung entsteht durch die aufreibenden Gefühle, die sich zwischen Gabe und Aria nach und nach entwickeln und dem Wissen im Unterbewusstsein, dass die Ruhe vor dem Sturm ein gewaltiges Gewitter auslösen wird. Meine Gefühle waren in Aufruhr und ich musste mit Gabe und Aria unweigerlich mitleiden. Was mit diesem Buch wirklich toll gelingt, denn wie es im Inneren der beiden aussieht, hat die Autorin toll transportiert. Erotische, leidenschaftliche Szenen geben der Geschichte die würzige Note und auch hier hat Kate Summer aus den Vollen geschöpft.Die Tränendrüse wurde nicht nur einmal ordentlich durchgespühlt, denn mit dem Thema, dass im Buch behandelt wird, musste ich mich leider privat schon auseinander setzen.


„Looking for my Sunshine“ von Kate Summer auf Amazon

Looking for

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s