„Broken Fairytale: Rose“ von Lizzy Jacobs – Rezension

Fazit:
Bei einem Debütroman weiß man ja nie, was auf einen zukommt. Natürlich hofft man das Beste, aber manchmal können die Erwartungen nicht erfüllt werden. Hier war das ganz und gar nicht der Fall. Im Gegenteil. Die Autorin setzt auf erfrische Authentizität in der Annäherung ihrer Protagonisten, lädt mit ihrer märchenhaften Geschichte zum Schmachten ein und überrascht zu guter Letzt mit völlig ungeahnten Wendungen, die Alles in ein anderes Licht rücken und dem Titel eine besondere Bedeutung geben.

Schreibstil:
Es sind die vielen einzelnen Gedanken und Dialoge, die diesem Buch einen besonders authentischen Touch vermitteln. Nicht nur einmal hatte ich das Gefühl, dass ich mich in gewissen Situationen ähnlich oder gleich verhalten hätte. Die ganze Annäherung zwischen Rose und Jackson findet auf Augenhöhe und gesundem Misstrauen statt, denn es ist nichts schwerer als jemanden Vertrauen zu schenken. Die Autorin hat diese zwischenmenschlichen Attribute gut definiert und die Charaktere nach und nach wachsen lassen. Die Sichtweise von Rose lässt tief in ihre Seele blicken, ohne dabei alles zu schnell zu verraten.

Protas & Inhalt:
Rose hat wie jede Frau ihre innere Prinzessin, die sich schon im Kindesalter ihren Traumprinzen bildlich vorgestellt hat und immer darauf gehofft hat, von genau diesem gerettet zu werden. Doch Traumprinzen entpuppen sich als Frösche und Märchen platzen wie eine Seifenblase. Ein Umstand, denn Rose schmerzlich erfahren musste und so den Glauben an Märchen und die daraus resultiere große Liebe verloren hat.

Jackson ist, wie soll ich sagen, ein absoluter Jackpot. Ein erfolgreicher Geschäftsmann, der fest im Leben steht und seinen Erfolg genießen kann, auch wenn er immer noch all seinen Ehrgeiz dafür einsetzt. Er ist ein absoluter Gentleman, der seine gute Manieren genau dann vergisst, wenn es notwendig ist und so mein Leserherz zum Schmelzen gebracht hat.

Für Rose steht eines fest. Märchen gibt es nicht, und Traumprinzen schon gar nicht, auch wenn sie früher einmal fest daran geglaubt hat. Sie ist dafür geschaffen, verlassen zu werden, und genau das wird ihr so schnell nicht wieder passieren. Als Jackson in ihr Leben stolpert, bekommt der Ausdruck „Prinz Charming“ eine ganz neue Bedeutung. Er weckt Gefühle in ihr, die sämtliche innere Glocken Alarm schlagen lassen. Jackson walzt alle Bedenken und Vorurteile nieder und reißt ihre Mauern ein, denn er weiß genau was er will, und dafür kämpft er. Rosa Wolken ziehen auf und geben Rose den Glauben an die Liebe zurück. Doch dann kommt es Schlag auf Schlag und es passieren Dinge, die niemand hat kommen sehen. Rose Zuversicht geht erneut in ihren Ängsten verloren, denn auch Jackson scheint nicht mit offenen Karten zu spielen, und so ist ein Happy End aussichtslos.

Teaser 1

Spannung & Erotik:
Es entsteht von Anbeginn eine sehr sinnliche und romantische Stimmung, die sich immer mehr auflädt und man den Augenblick herbeisehnt, in dem sie sich entlädt. Als es soweit ist, meine Güte, fahren die Emotionen Achterbahn und lassen jegliche Empfindungen mitfühlen. Manche Dinge sind zu schön, um wahr zu sein, und genau dieser Eindruck täuscht nicht, denn die sogenannte Ruhe vor dem Sturm ist mit einem Schlag zu Ende. Danach heißt es Taschenbücher bereitlegen, denn es kommt alles anders, als man denkt oder gehofft hat.

Ein romantischer Auftakt einer neuen Reihe, die sicher einiges zu bieten hat und mit Vorfreude auf weitere Teile blicken lässt.

5 von 5 ⭐⭐⭐⭐⭐


„Broken Fairytale: Rose“ von Lizzy Jacobs auf Amazon

41j5pSdYFHL

amazon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s