„FAKE ROOMIE – Liebe braucht keine Regeln von Anya Omah – Rezension

Fazit:
Die Autorin hat sich in ihrem neuem Buch einem heiklen Thema angenommen. Tiefgehende Freundschaften zwischen Männer und Frauen sind meist mit einem Ablaufdatum versehen, nämlich genau bis zu dem Zeitpunkt, bis bei einem Gefühle entstehen oder doch die animalischen Instinkte zum Vorschein kommen 😉 Die bedingungslose.
Zuneigung zwischen den Protas, das neckende Aufziehen, eine Vergangenheit die verarbeitet werden muss – das alles gepaart mit dem unverwechselbaren Humor der Autorin – bescheren fortwährend Gänsehautfeeling und Suchtfaktor.

Schreibstil:
Es ist so ein tolles Gefühl, wenn man bei einem Buch die Emotionen mitempfinden kann und das Kopfkino auf Hochtouren läuft. Der einladende und mitreißende Schreibstil der Autorin macht es Unmöglich, sich davor verschließen zu können. Ein Glück, denn Cameron und Amy stehen vor dem Umbruch ein lang gehegten Freunschaft, und die Wucht neuer Gefühle und Empfindungen, die sie trifft, die auch mich als Leserin nicht kalt glassen haben. Die wechselnde Sichtweise der beiden hinterlässt einen guten Eindruck über das Chaos, dass ihre Herzen und Köpfe beherrschen, denn die stehen bei Weitem nicht im Einklang.

Protas & Inhalt:
Amy hat in ihrer Kindheit einen Verlust erlitten, der ihr ganzes Leben geprägt hat. Die einzige Konstante darin ist Cameron, ihr bester Freund aus Kindertagen, der seit damals immer hinter ihr steht. Als erfolgreiches Model hat sie sich einen Traum erfüllt, aber sie weiß, dass sie ihre Vergangenheit nur verarbeiten kann, wenn sie sich ihren Ängsten stellt. Als sie in ihr damaliges Elternhaus zieht ahnt sie nicht, dass sich damit alles ändern wird.

Cameron ist ein Traum vieler Frauen und wahrlich kein Kostverächter, denn der erfolgreiche Immobilienmakler lässt definitiv nichts anbrennen. Vom schmächtigen Jungen der Kindheit ist nicht mehr viel übrig, alles was ihn an damals erinnert, ist seine beste Freundin Amy. Für sie würde er durchs Feuer gehen und als sie ihn um einen Gefallen bittet, kann er ihren Wunsch nicht abschlagen, auch wenn er weiß, dass er dadurch an seinen Grenzen stoßen wird.

Wahre Freundschaft ist ein seltenes Gut, dass gepflegt werden muss – und geschützt – im Fall von Cameron und Amy. Ihre selbst auferlegten Regeln helfen ihnen dabei, sich ihre tiefe Freundschaft zu bewahren. Als Amy die Chance bekommt, ihre Vergangenheit aufarbeiten zu können, steht Cameron nahezu immer an ihrer Seite. Doch ihre Sicht auf Dinge wird durch ein Gespräch in eine Richtung gelenkt, die sie nicht glauben kann. Nach und Nach wird Amy bewusst, dass viel mehr auf dem Spiel steht als nur Freunschaft und mit diesen Gefühlen kommt sie nur schwer zurecht. Als sie sich ihrem Glück nicht länger verwehrt, stellt das Schicksal ihr Band auf eine harte Probe. Denn es kommt der Tag, an dem Cameron den Rückhalt von Amy benötigt, doch sie schafft es nicht, ihren Ängsten Einhalt zu gebieten und muss mitansehen, wie sie Cameron dadurch verliert.

48360226_1427695417365584_2273774747567259648_n

Spannung & Erotik:
Lange Zeit spielt Erotik keine Rolle, und genau da beginnt es spannend zu werden, denn dass da irgendwas ist, viel mehr als beide zu deuten wissen, kann man fortwährend spüren und versprüht eine Sinnlichkeit, die unter die Haut geht. Nach und Nach vermischen sich die Grenzen zwischen Freundschaft und diese Mehr und das höllisch heiße Ergebnis lässt dann letztenlich nicht mehr lange auf sich warten lässt. Cameron ist derart heiß, dass man sich wünscht, an Amys Stelle zu stehen.

5 von 5 ⭐⭐⭐⭐⭐


„FAKE ROOMIE – Liebe braucht keine Regeln“ von Anya Omah auf Amazon

Fake Roomie 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s