„Bachelors of Chicago: Alexander“ von Vivien Johnson

Fazit:
Lange Zeit hab ich mich auf das Finale von der Reihe gefreut – und ich wurde nicht enttäuscht. Vivien Johnson hat in einem perfekten Mix aus Romantik, Erotik und nervenaufreibender Spannung ihre Geschichte zu einem Ende gebracht. Und da hat es wahrlich in sich, denn die Dramatik und die Entwicklungen der Vergangenheit erreichen seinen Höhepunkt. Das Buch verdient definitiv die Höchstzahl an Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Schreibstil:
Wenn eines der Autorin wirklich liegt, dann ist es Spannung und Nervenkitzel in ihre Geschichten zu packen. Das hat sie wirklich verinnerlicht und das macht ihren packenden Schreibstil auch aus. Aber das ist nicht alles, denn auch die Protagonisten sind gut ausgearbeitete Charaktere mit Ecken und Kanten, die über sich hinauswachsen und sich Neuem öffnen können wenn es notwendig ist. Die Sichtweise der Protas wechseln, was den Gefühlen der Beiden einen tiefen Einblick in ihr Innerstes gewährt.

Protas & Inhalt:
Isabella Morello hat vieles in ihrem Leben erreicht und sie steht an einem Wendepunkt in ihrem Leben. Dennoch wütet ein Sturm in ihr, der einem ganz besonderen Verlust zu Grunde liegt. Die Sehnsucht nach Liebe und Zuwendung ihres Vaters macht ihr mehr zu schaffen, als sie sich einzugestehen vermag. So sind es neue Gefühle die sie leiten, die in ihr einen Plan heranreifen lassen, der nicht ohne Folgen bleiben wird.

Alexander hat sich von seiner einflussreichen Familien losgesagt und dennoch einen sehr erfolgreichen Weg eingeschlagen. Der begehrte Junggeselle hat sich in den letzten Jahren ausgelebt und verspürt den Wunsch nach beständiger Liebe und Zuneigung. Als er Isabella kennenlernt hat er das Gefühl, gefunden zu haben was er gesucht hat, doch die Dinge stehen ganz anders als er vermutet hat.

Zwischen Isabella und Alexander könnte alles so einfach sein, doch Isabellas Herkunft und ihre geheimen Pläne schweben wie eine schwarze Gewitterwolke über ihnen. Für Isabella wird es immer schwieriger, die nötige Distanz zu Alex zu bewahren, denn er erobert nach und nach ihr Herz. Während Isabella verzweifelt den perfekten Moment sucht, um Alexander einzuweihen, spitzt sich die Lage um ihren gemeinsamen Feind weiter zu und Alexander wird vor Augen geführt, dass Isabella ihr eigenes Spiel treibt. Der Vertrauensmissbrauch und Alex verletzter Stolz lässt ihn eine Entscheidung fällen, die Isabella in die Fänge von jemandem treibt, den sie bislange zu wenig Beachtung geschenkt haben, und so muss Alex letztendlich wählen, welchen Weg er gehen will.

49135374_2189628941286020_1327712830874451968_n

Spannung & Erotik:
Spannung und Erotik gehen in der wunderbaren Geschichte einher und liefern sich immer wieder einen Schlagabtausch. Obwohl die Geschichte eher langsam fahrt aufnimmt, ist schon bald wieder ein hohes Niveau an Spannung erreicht, dass bis zum Schluss konstant oben bleibt. Auch Teil 3 ist gespickt mit ungeahnten Wendungen und einigen Überraschungen, die man so nicht hat kommen sehen. Abgerundet wird das Buch mit sinnlichen, wirklich heißen Szenen zwischen Alex und Isabella, die nicht von schlechten Eltern sind.

5 von 5 ⭐⭐⭐⭐⭐


„Bachelors of Chicago: Alexander“ von Vivien Johnson auf Amazon

bachelors alex cover

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s