„Broken Fairytale: Lilly“ von Lizzy Jacobs – Rezension

Fazit:
Wenn Band 1 eines Mehrteilers eingeschlagen hat wie eine Bombe, liegt die Latte für den nächsten Teil besonders hoch. Und um ehrlich zu sein war ich Anfangs nicht ganz sicher, ob Teil 2 der Vorfreude wirklich gerecht wird, doch kaum hatte ich diesen Gedanken gesponnen, wurde ich sowas von eines Besseren belehrt. Dieses Buch ist sowas von heiß, dass mir beim Lesen manchmal die Schamesröte ins Gesicht gestiegen ist. Es ist nicht zu beschreiben, davon muss man sich selber ein Bild machen und mir bleibt nichts anderes übrig als wohl verdiente 5 Sterne zu vergeben und eine Leseempfehlung auszusprechen.

Schreibstil:
Ein höllisch heißes Märchen – damit beschreibt man dieses Buch am besten. Die Autorin besticht wie schon in Teil 1 mit ihrem humorvollen, gefühlvoll ehrlichen Schreibstil, schlägt aber dennoch eine ganz neue Richtung ein, und diese ist ihr wie auf den Leib geschneidert. Es sind diese authentischen Gespräche zwischen Freundinnen, die mich nicht nur vollendes überzeugt haben, sondern mir fast den Kaffee aus der Nase getrieben haben vor Lachen. Aber nicht nur das, denn auch die Leidenschaft und Hingabe, mit der Finn das Herz von Lilly erobert, ist einfach nur märchenhaft schön und hinterließ bei mir ein Dauerschmunzeln.

Protas & Inhalt:
Lilly ist in ihrem Job als Maklerin am aufsteigenden Ast. Alles was sie in ihrem Leben erreicht hat, hat sie aus eigener Kraft geschafft, denn Rückhalt bekommt sie von ihrer gefühlskalten Familie so gut wie nie. Von ihrem Traummann hat sie genaue Vorstellungen, ist sich dessen aber bewusst, dass diese Vorstellungen immer ein Traum bleiben werden.

Finn ist ein extrovertierter Künstler, der seine Arbeit voll und ganz seiner Muse zuzuschreiben hat. Die heiße Frau, die seinen Werken die nötige Sinnlichkeit und Intensität verleiht die viele Fans in deren Bann zieht, beherrscht seit über einem Jahr seine Gedanken. Als er endlich hinter ihre Identität kommt, lässt er keine Chance mehr unversucht, seine Traumfrau zu erobern.
Lilly hat es satt, an unechte Männer mit verqueren Moralverstellungen zu geraten. Zeit, ihre Ansprüch herunter zu schrauben, als ewig auf ihren Traumprinzen zu warten. Ihr Arbeitskollege könnte dafür genau der passende Kandidat sein, wenn der Wunsch nach „gewöhnlicher Sicherheit“ befriedigt werden soll. Als sie bei einer Ausstellung auf den Künstler Finn trifft, bekommt sie das erste Mal ein Gefühl davon, was ungezügelte Leidenschaft sein kann, denn genau diese Gefühle vermittelt der aufregende Mann. Voll mit Tattoos und so gar nicht ihrer Vorstellung entsprechend, lässt Finn Lilly gar keine andere Möglichkeit, als ihr Herz zu öffnen, denn dieser Traummann ist immer dann zur Stelle, wenn sie Halt benötigt. Aber ihr Glück wird bedroht, denn da hat noch jemand eine Rechnung mit Lilly offen, die noch lange nicht beglichen ist.

broken fairtytale 2

Spannung & Erotik:
Das Repertoire an sinnlich erotischen Szenen ist unglaublich hoch und einfach nur anregend. Ich hab schon viele Bücher gelesen in denen Erotik meist eine Rolle spielt, aber das hier war wirklich in der oberen Liga. Holy S..t. Für Spannung ist auch gesorgt, denn Finn und Lilly können ihr Glück nicht genießen, solange ein Mann nicht bekomman hat, wonach er sich schon so lange sehnt: Lilly.

5 von 5 ⭐⭐⭐⭐⭐


„Broken Fairytale: Lilly“ von Lizzy Jacobs auf Amazon

broken fairytale 2 ebook

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s